Weinfest 2016

Das 5. Weinfest auf dem Ratzeburger Marktplatz

findet am Sonnabend den 6. August von 17.00 bis 23.00 Uhr statt. 

Angeboten werden: 
Diverse Weine, Softgetränke, Käse und Brezen bei Livemusik

Eintritt frei!

Weinfest 2016a

 


... und so ist es gelaufen:

 
Das Wetter meinte es auch in diesem Jahr wieder gut mit dem „Verein Vorstädter Bürger Ratzeburg“ am Samstag den 6. August auf dem Ratzeburger Marktplatz, denn pünktlich zum Beginn hielt der Regen auf und ein sommerlicher Abend lud viele Gäste zum Verweilen ein.

Es war, wie immer, eine schöne Gelegenheit um mit Freunden und Bekannten im Freien zu sitzen, zu „klönen“ und ein gut gekühltes Glas Wein zu trinken. Zum fünften Mal machte der Verein den Ratzeburger Marktplatz wieder zur Open-Air-Weinstube und lud zum traditionellen Weinfest ein. Ob im Zelt oder unter freiem Himmel, die 140 Sitzplätze waren restlos besetzt. Viele weitere Gäste nahmen zusätzlich noch das Angebot der Plätze an den Bistrotischen und den beiden liebevoll geschmückten Pavillons an.

Im Gesicht des Vorsitzenden, Heinz Suhr war dann auch direkt ab zu lesen, wie zufrieden er mit diesem Festabend war. Verantwortlich jedoch für die perfekte Organisation war wieder Sabine Gustas. Schon seit dem zweiten Jahr hat sie bei dem Weinfest „den Hut“ auf und organisiert mit großem Geschick. Jeden Wein wählte sie selber aus und brachte so sechs verschiedene Weißweine, einen Roséwein, einen Rotwein sowie einen Prosecco vom Winzer ihres Vertrauens mit.

Wer bei dem gemütlichen Verweilen auch noch Lust auf eine Grillwurst bekam, der wurde von der Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg bestens versorgt. Liebevoll kümmerten sie sich um das Wohl der Gäste. Ihren eigenen Überschuss durften sie natürlich in voller Höhe für ihre Kameradschaftskasse behalten.

Auch in diesem Jahr waren wieder die bewährten Helfer für den Servicebetrieb sowie den Auf- und Abbau dabei. Das Schöne an den Festen dieses Vereins ist, dass es immer genügend hilfsbereite Vereinsmitglieder gibt, sodass schon jetzt gesagt werden kann, dass es das Weinfest auch in den nächsten Jahren geben wird.
 
Bei Live-Musik von Roland Zymanyi, der schon seit dem ersten Fest für die richtige Musik sorgt und außer Gesang auch ganz stimmungsvoll auf dem Saxophon spielte, ging das Fest erst nach 23 Uhr zu Ende.

Text und Foto: Heinz Suhr